Bloggen und Bier #Ironblogger #Bonn

Ich sag mal

Erlauchte Zecher: Meine lieben Eltern

Das hat mich doch als Gerstensaft-Lieberhaber direkt angesprochen – Gerstensaft allerdings nicht in der Brühwürfel-Variante mit Hopfenextrakt.

„Iron­blog­ger sind eine Gemein­schaft von Blog­gern, die sich selbst zwin­gen wol­len, regel­mä­ßig zu blog­gen. Um das zu errei­chen, wird fol­gende Ver­ein­ba­rung getrof­fen: Jede Teil­neh­me­rin und jeder Teil­neh­mer bloggt min­des­tens ein­mal pro Woche. Für jede Woche, in der das nicht geschafft wird, flie­ßen 5 Euro in die Gemein­schafts­kasse. Wenn die Kasse ent­spre­chend gefüllt ist, wird der Inhalt in einem gemein­sa­men Tref­fen ver­sof­fen kon­su­miert“, schreibt Johannes Mirus in seinem Blog und verkündet den Start der Ironblogger in Bonn.

Sehr löblich – bin auch dabei. Jetzt bekommt meine The European-Kolumne ja noch ein ganz anderes Fundament:

Gute Leute, erlauchte Zecher und ihr, liebwerteste Gichtlinge, saht ihr jemals Diogenes, den zynischen Philosophen?

Freu mich schon jetzt auf die fröhlichen Zechereien!

Hier die…

Ursprünglichen Post anzeigen 6 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s